Inhaltsangabe: Der Retter

Hier die im Unterricht erarbeitete Inhaltsangabe zur Geschichte „Der Retter“:

In der Kurzgeschichte „Der Retter“ von William M. Harg geht es um einen Mann namens Senter, der gemeinsam mit einem Hund, den er zunächst nicht mag, einen Schiffbruch überlebt.
Der Seemann Senter geht mit seinem Schiff unter und ist der einzige Überlebende. Er schafft es, sich auf eine Planke zu retten. Anschließend taucht der Schiffshund auf, der den Untergang ebenfalls überlebt hat und den Senter nicht ausstehen kann.
Aus Angst, dass die Planke sie beide nicht trägt, versucht Senter, den Hund immer wieder von dieser zu stoßen. Hierbei wird er panisch, weil er erkennt, dass er sich in einer fast ausweglosen Notsituation befindet.
Der Hund hingegen bleibt ruhig, woraufhin Senter erkennt, dass er diesem Beispiel folgen sollte, um zu überleben.
Die beiden überstehen mehrere Tage auf See, wobei sie sich immer wieder gegenseitig helfen. Auch als ein Frachter vorüberfährt, ohne sie zu bemerken, kann die Ruhe des Hundes auch Senter beruhigen.
Nach sechs Tagen werden beide gerettet und ärztlich versorgt. Senter ist erst zufrieden, als er sicher sein kann, dass es auch dem Hund gut geht.
Beide hätten ohne einander dieses Unglück nicht überleben können.

Kommentar hinterlassen